• Pronationsstütze bei Fehlstellung
  • Pronationsstütze bei Fehlstellung
Schuheinlage mit Pronationsstütze
39 €
inkl. MwSt

Stoßdämpfend für die Stabilisierung und Korrektur eines Fußes mit Pronation

Mehr erfahren
  • Wirkt der Pronation des Fußes entgegen
  • Effektive Stoßdämpfung des ganzen Fußes
  • Kann in allen Schuhen getragen werden
Größentabelle
Auf Lager
Umtausch und Versand kostenfrei
Lieferfrist 2-4 Werktage
Payment options klarna

Effektive Schuheinlage bei Pronation mit Pronationsstütze zur Stabilisierung und Korrektur des Fußes

Ca. 80 % der Erwachsenen leiden beim Gehen und Laufen unter einer zu starken Pronation der Füße, die häufig zu überlastungsbedingten Verletzungen in Fuß, Knie und Hüfte führen kann. (Über-)Pronation bedeutet einfach gesagt eine zu starke Einwärtsdrehung des Fußes bei Belastung, die eine Fehlstellung des Fußes verursacht. Bein, Oberschenkelknochen und Hüfte drehen sich nach innen, was sich negativ auf Beine, Knie, Rücken und Hüfte auswirken kann.

Die Schuheinlage MOV bei Pronation wurde entwickelt, um eine zu starke Einwärtsdrehung des Fußes (Überpronation) zu verhindern, ein häufig auftretendes Problem, das oftmals weitere Beschwerden verursacht.

Wie Sie eine (Über-)Pronation erkennen? IHRE ALTEN SCHUHE GEBEN IHNEN DIE ANTWORT!
Häufig reicht der Blick auf ein Paar alte Schuhe, um zu erkennen, ob man an (Über-)Pronation leidet.
Wenn sich die Schuhe nach einer gewissen Zeit nach innen neigen, ist dies ein Zeichen dafür, dass eine zu starke Einwärtsbewegung der Füße die Schuhe geformt hat. 

Die Schuheinlage bei Pronation verleiht dem ganzen Fuß optimale Stütze und Halt und wirkt durch ihre einzigartige keilförmige Konstruktion einer Fußfehlstellung effektiv entgegen. Die Einlegesohle ist an der Innenseite höher als an der Außenseite und verhindert so effektiv eine zu starke Einwärtsbewegung des Fußes. Die Schuheinlage bei Pronation ist für maximale Funktionalität und besten Komfort mit einer effektiven Pronationsstütze ausgestattet und verleiht dem ganzen Fuß optimale Dämpfung und Stabilität.

Die einzigartige Pronationsstütze ist in Form eines stabilisierenden Pronationskeils direkt in die Sohle integriert, was vereinfacht ausgedrückt bedeutet, dass die Sohle an der Innenseite höher ist als an der Außenseite. Dieser Pronationskeil kompensiert die Einwärtsdrehung des Fußes und sorgt automatisch für eine aufrechtere Fußhaltung mit geringerer Fehlstellung.

Schienbeinbeschwerden wie zum Beispiel das Schienbeinkantensyndrom oder Achillessehnenentzündungen werden häufig durch die Pronationsbewegung des Fußes verursacht. Tragen Sie die Schuheinlage bei Pronation mit Pronationsstütze, um ein zu starkes Einwärtsdrehen des Fußes zu verhindern, das häufig zu Knie-, Rücken- und Hüftbeschwerden führen kann.

Die Schuheinlage bei Pronation kann bei folgenden Beschwerden angewendet werden, vorausgesetzt Sie neigen zu (Über-)Pronation:

  • Plantarfasziitis-Beschwerden
  • Läuferknie
  • Schienbeinbeschwerden
  • Kniearthrose
  • Bei einer beweglichen/instabilen Kniescheibe oder Schmerzen an/hinter der Kniescheibe
  • Während der Rehabilitationsphase nach einer Knieverletzung für besseren Halt

Die Schuheinlage kann in allen Schuhen getragen werden und bei Bedarf wieder herausgenommen und in einen anderen Schuh gelegt werden, um Ihren Fuß jederzeit effektiv zu stützen, unabhängig von Aktivität und Schuhwahl.

Die Schuheinlage bei Pronation ist mit einer ESD-Funktion (Electrostatic Discharge) ausgestattet, die das Tragen der Sohle in ESD-zertifizierten Sicherheits- und Arbeitsschuhen im Arbeitsumfeld und in Krankenhäusern ermöglicht.

Die Schuheinlage bei Pronation ist paarweise und in Doppelgrößen erhältlich. Für eine optimale Passform kann die Einlegesohle am Rand auf die exakte Größe zugeschnitten werden.
      

Schuhgröße
34 - 35
36 - 37
38 - 39
40 - 41
42 - 43
44 - 45
46 - 47
Measurement image
Schuhgröße zur Bemessung Schuheinlage bei Überpronation

Frage: Die Pronation-Schuheinlage ist nur in Doppelgrößen erhältlich. Ich trage Schuhgröße 39-40. Welche Größe soll ich nehmen 38-39 oder 40-41?
Antwort: Nehmen Sie Größe 40-41 und schneiden Sie die Sohle mit einer scharfen Schere am Rand auf die exakte Größe zu, wenn sie zu groß ist.

Frage: Woraus besteht die Pronation-Schuheinlage?
Antwort: Die Schuheinlage MOV bei Pronation besteht aus EVA, einem formstabilen stoßdämpfenden Material, das häufig bei Zwischensohlen in Laufschuhen zum Einsatz kommt. EVA kombiniert effektive Stoßdämpfung mit optimaler Formstabilität.

Frage: Wie funktioniert die Pronation-Schuheinlage? Wie kann sie die Pronation des Fußes verhindern?
Antwort: Die Pronation-Schuheinlage hat in Ferse, Mittelfuß und Vorderfuß einen integrierten Pronationskeil. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass die Sohle innen höher ist als außen (medialer Keil). So kann effektiv verhindert werden, dass sich der Fuß nach innen dreht. Der Einsatz von so genannten medialen Keilen ist ein übliches und sehr effektives Verfahren, um Überpronation zum Beispiel in biomechanischen Fußbetten zu kompensieren. Die Schuheinlage MOV bei Pronation wurde von Schwedens erfahrenstem Orthopädie-Ingenieur Lars Egham entwickelt, der auf eine über 40 Jahre lange Erfahrung im Bereich biomechanischer Fußbetten zurückblicken kann.

Frage: Mein Fuß dreht sich nach innen und nach einer gewissen Zeit neigen sich auch meine Schuhe nach innen. Leide ich an (Über-)Pronation?
Antwort: Ja, bei Überpronation neigt sich der Fuß nach innen und verursacht eine Fehlstellung des Fußes, die sich auf Fuß, Fußgelenk, Knie, Hüfte und Rücken auswirkt. Die Pronation-Schuheinlage wirkt einer Fehlstellung effektiv entgegen und trägt zu einer geraderen Laufhaltung bei.

Frage: Ich habe ein sehr flaches Fußgewölbe, fast schon einen Plattfuß. Ist diese Sohle für mich geeignet?
Antwort: Ja, ein Plattfuß neigt häufig zu sehr starker Überpronation, da das Fußgewölbe an der Innenseite des Fußes weiter nach innen sinkt. Die Pronation-Schuheinlage wirkt dieser Überpronation dank ihrer einzigartigen Konstruktion entgegen.

Frage: Ich proniere stark und habe ein Läuferknie. Was hat die Pronation des Fußes mit meinen Kniegelenkproblemen und dem Läuferknie zu tun?
Antwort: Die Pronation des Fußes ist eine ganz normale Bewegung. Die Überpronation oder Hyperpronation hingegen ist eine Fehlstellung (Einwärtsdrehung des Fußes), die häufig eine falsche Belastung des Fußes verursacht, die sich vom Fuß ins Fußgelenk und von dort in Knie, Hüfte und Rücken ziehen kann. Bei einer Überpronation und Problemen mit einem Läuferknie sollte die Pronationsbewegung im Schuh mit einer pronationskompensierenden Einlegesohle ausgeglichen werden, um eine normale Belastung des Kniegelenks anzustreben.