Hallux rigidus

Hallux rigidus - Großzehengelenk-Versteifung

Hallux rigidus ist ein Symptom, bei dem das Großzehengelenk versteift und unsere Fähigkeit beeinträchtigt, den Fuß abzurollen, was nicht selten einen problematischen und unnatürlichen Gang verursacht. Die Großzehengelenk-Versteifung verursacht häufig Arthrosebeschwerden im Großzehengelenk, die wiederum die Beweglichkeit des Großzehengelenks einschränken. 

Meistverkauften produkte

Einlegesohlen Hallux valgus, Hallux rigidus, Hallux limitus

Schuheinlage Springer Hallux Rigidus

Arthrosebeschwerden im Großzehengrundgelenk (Hallux valgus, Hallux rigidus, Hallux limitus)

82 €
Perfekt!

Super Service, freundliche Beratung und Mitarbeiter die wissen wovon sie sprechen. Der Kunde und sein Problem standen an erster Stelle. Die Preise sind gut, ein bisschen niedriger als in den Läden und immer versandkostenfrei! Ich kann diese Seite nur wärmstens empfehlen.

Mehr über Hallux rigidus

Hallux rigidus bezeichnet eine Versteifung des Großzehengelenks und ist ein relativ häufig auftretendes Problem, das die Beweglichkeit des Großzehengelenks beeinträchtigt. Hallux rigidus wird durch eine schlechtere Gleitfähigkeit des mit Knorpel umgebenen Grundgelenks im großen Zeh verursacht, was eine unmittelbare eingeschränkte Beweglichkeit und Steifheit des Großzehengrundgelenks zur Folge hat. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Hallux rigidus durch eine Arthroseentwicklung im Großzehengrundgelenk entsteht. Arthrose wird auch als Verschleißerscheinung des Gelenkknorpels bezeichnet, was ebenfalls zu Steifheit und einer eingeschränkten Beweglichkeit des Großzehs führt.

Die Entwicklung von Hallux rigidus wird häufig durch wiederkehrende kleine Verletzungen im Großzehengrundgelenk begünstigt, die beim Sport und physischer Aktivität entstanden sind. Diese Schäden tragen im Laufe der Zeit zu einem Verschleiß des Gelenkknorpels bei.

Symptome

Typische Symptome bei Hallux rigidus sind oftmals eine lokale Druckempfindlichkeit oder Schmerzen im Großzehengrundgelenk. Die Steifheit im Großzehengrundgelenk ist häufig progressiv, was bedeutet, dass sich die Steifheit des Großzehengrundgelenks allmählich herausbildet, und von einem geringfügigeren Problem zu einer langwierigen Problematik wird, bei der die Betroffenen Schwierigkeiten haben, das Großzehengrundgelenk normal zu belasten, und den Fuß beim Gehen und Laufen nicht mehr normal Abrollen können. In manchen Fällen schwillt das Großzehengrundgelenk an und die Schmerzen werden stärker, vor allem bei erhöhter Belastung des Großzehengrundgelenks in der Abrollphase des Fußes, wenn die Hauptbelastung auf dem Vorderfuß liegt.  

Bei bestehenden Hallux rigidus-Beschwerden, d.h. einer Großzehengelenk-Versteifung, wird unsere Fähigkeit eingeschränkt, den Vorderfuß zu belasten, da die Steifheit des Großzehengelenks ein Abrollen des Fußes unmöglich macht. Die Steifheit des großen Zehs und das Unvermögen, das Großzehengelenk zu beugen, verhindern ein normales Abrollverhalten des Fußes, sodass Personen, die von Hallux rigidus betroffen sind, kein normales Gangmuster mehr realisieren können. Von Hallux rigidus betroffene Personen entwickeln nicht selten einen leicht rotierenden Gang, der das Großzehengelenk weniger belastet und das Abrollen des Fußes erleichtert. Ein nach außen rotierender Gang ist kein natürliches Gangmuster und erhöht darüber hinaus das Risiko von Überlastungsschäden.

Bei Hallux rigidus-Beschwerden, einer Großzehengelenk-Versteifung, ist das Beugen des Großzehengelenks nach oben nur noch eingeschränkt oder nicht mehr möglich. Die Aufwärtsbewegung des  Großzehengelenks ist dieselbe Bewegung, die wir machen, wenn wir beim Gehen den Fuß abrollen, wenn die Belastung des Fußes über den vorderen Fußballen nach vorne verlagert wird. Wenn das Großzehengelenk das Abrollen des Fußes „bremst“, ist ein natürliches Lauf- und Gehverhalten nicht mehr gegeben. 

Was tun bei Hallux rigidus, einer Großzehengelenk-Versteifung?

- Da Hallux rigidus die Beweglichkeit des Großzehengelenks beeinträchtigt, das ein Teil des vorderen Fußgewölbes ist, empfinden viele Betroffene die Stabilisierung des vorderen Fußgewölbes als Erleichterung. Mithilfe von Vorderfußpelotten kann man das vordere Fußgewölbe in eine normale Position zurückführen, die das Großzehengelenk weniger belastet und den Belastungspunkt stattdessen auf das gesamte vordere Fußgewölbe verlagert.
- 80% der Bevölkerung pronieren beim Gehen, was die Belastung der Fußinnenseite erhöht, da die Längswölbung der Fußwölbung nach unten und gleichzeitig nach innen sinkt. Bei Pronation steigt während der Abrollphase die Belastung an der Innenseite des Vorderfußes, also genau am lokalen Angelpunkt der Hallux rigidus-Beschwerden, dem steifen Großzehengelenk. Der Pronation mit einer Pronations-Einlegesohle entgegenzuwirken, führt während der Abrollphase des Fußes unmittelbar zu einer geringeren Belastung des Großzehengelenks und verlagert den Belastungspunkt mehr in Richtung Vorderfuß.  
- Schuheinlagen mit einer Abrollsohle oder einer Carbonfaser-Verstärkung unterstützen und erleichtern effektiv das Abrollen des Fußes. Eine mit Carbonfaser verstärkte Schuheinlage ist eine steife Einlegesohle, die speziell entwickelt wurde, um das Abrollverhalten des Fußes bei einer Großzehengelenk-Versteifung zu erleichtern. Die Carbonfaser-Verstärkung der Sohle ermöglicht eine Abrollbewegung des Fußes, wodurch das steife Großzehengelenk entlastet und ein natürliches Gangmuster erleichtert wird.
Die Carbonfaser-Verstärkung bewirkt darüber hinaus eine einzigartige Flexibilisierung, die zusätzlich dazu beiträgt, bei Hallux rigidus-Beschwerden und einem steifen Großzehengelenk ein normales Gangmuster mit einer normalen Belastung des Vorderfußes zu verwirklichen.
- Schuhe mit Abrollsohle erleichtern bei Problemen mit Hallux rigidus die korrekte Belastung des Fußes sowie dessen natürliche Abrollbewegung. Da im vorderen Bereich des Schuhs eine Rolle integriert ist, wird die natürliche Abrollbewegung erleichtert und die Belastung des vorderen Fußballens und des steifen Großzehengelenks deutlich reduziert.
- Bei langanhaltenden und langwierigen Hallux rigidus-Beschwerden kann eine Operation erforderlich sein.