Mausarm

Diagnose: Mausarm

Bei einem Mausarm handelt es sich um ein Schmerzsyndrom an der Außenseite des Ellenbogens, das häufig als laterale Epikondylitis bezeichnet wird. Der Schmerzpunkt kann bei einem Mausarm oftmals deutlich am Knochenfortsatz an der Außenseite des Ellenbogengelenks lokalisiert werden. Mausarm und Tennisarm bezeichnen dasselbe Problem, laterale Epikondylitis, werden aber oftmals durch verschiedene Faktoren ausgelöst. Ein Mausarm wird häufig durch eine Arbeitshaltung verursacht, die durch den täglichen Umgang mit der Computermaus bedingt ist und als Überlastungssyndrom klassifiziert wird. 

Behandlung von Mausarm

Meistverkauften produkte

Ellenbogenschutz Tennisarm XS

Ellenbogenbandage mit entlastender Epicondylitis-Spange

Ellenbogenbandage zur Entlastung und Wärmebehandlung bei schmerzendem Tennisarm, Golfarm oder Mausarm. 

34 €
Perfekt!

Super Service, freundliche Beratung und Mitarbeiter die wissen wovon sie sprechen. Der Kunde und sein Problem standen an erster Stelle. Die Preise sind gut, ein bisschen niedriger als in den Läden und immer versandkostenfrei! Ich kann diese Seite nur wärmstens empfehlen.

Mehr...

Schmerzen und Beschwerden im Bereich des Ellenbogens sind die häufigsten arbeitsbedingten Verletzungen bei einer Bürotätigkeit. Die regelmäßige und tägliche Arbeit mit der Computermaus belastet die Hand und die Streckmuskulatur der Finger, die an der Außenseite des Ellenbogens beginnt. Bei einem Mausarm entzündet sich der Sehnenansatz, häufig aufgrund einer Überbelastung der Hand und des Handgelenks. Die Hand und das Handgelenk sind bei einem Mausarm direkt betroffen, obwohl der Schmerz und die Entzündung im Ellenbogen sitzen, daher schließt die Behandlung eines Mausarms nicht selten die Entlastung des Handgelenks mit ein. Bei einem Mausarm umfassen Reha-Techniken häufig entlastende Produkte für Computermäuse, ergonomische Veränderungen und in manchen Fällen entsprechende Reha-Maßnahmen durch einen Physiotherapeuten.

Die Anatomie des Ellenbogens

Im Ellenbogen haben wir drei Knochen, die gemeinsam die Skelettstruktur des Ellenbogengelenks bilden. Der Oberarmknochen und die beiden Unterarmknochen treffen sich im Ellenbogengelenk und werden von einer komplexen Struktur aus Muskeln, Bändern und Sehnen stabilisiert.
Der Oberarmknochen hat an der Innen- und Außenseite des Gelenks zwei deutliche Knochenfortsätze. Diese Knochenfortsätze werden Epikondylen genannt und sind der Ursprung der Extensorenmuskeln des Unterarms, die dafür sorgen, dass wir unsere Finger beugen und strecken und das Handgelenk aufwärts bewegen können. Ein gebeugtes Handgelenk und gestreckte Finger sind eine übliche Arbeitshaltung beim Umgang mit der Computermaus und häufig auslösende Faktoren für Mausarm-Beschwerden.  

Zu den Ursachen für einen Mausarm gehören die Bewegungen des Handgelenks und dessen Belastung, auch wenn der Schmerz und die Entzündung im Ellenbogen sitzen. Die Behandlung und Entlastung bei einem Mausarm bewirkt, dass die Muskulatur des Handgelenks effektiv entlastet wird, was häufig direkt zu einer Schmerzlinderung und einem Abklingen der Entzündung führt.  

Ursachen für einen Mausarm (laterale Epikondylitis)

Überbelastung der Hand und des Handgelenks

Die statische Arbeitshaltung vor einem PC, bei der Hand und Handgelenk über der Computermaus gebeugt sind, ist häufig die direkte Ursache für einen Mausarm. Bei der Arbeit mit der Computermaus verharrt das Handgelenk oftmals in einer unnormalen Position, welche die Unterarmmuskulatur besonders belastet. Die langen Arbeitstage mit einer ungünstigen Arbeitshaltung kombiniert mit sich wiederholenden kleinen Bewegungen der Hand und des Handgelenks sind nicht selten die direkten Ursachen, die zur Entwicklung eines Mausarms führen. Der Sehnenansatz an der Außenseite des Ellenbogens wird überlastet. In der Regel ist der dominante Arm von einem Mausarm betroffen, da man mit dieser Hand die Computermaus bedient.  
Ungünstige Arbeitsbedingungen, wie sitzen am PC, ist häufig der auslösende Faktor für einen Mausarm. In den modernen Büros und an den flexiblen Arbeitsorten unserer heutigen Zeit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeit am PC an allen möglichen Orten ausgeführt wird. Smartphones und Tablets tun ein Übriges, um die sich ständig wiederholenden unnormalen Bewegungen mit der Hand und den Fingern in ungünstigen Positionen noch zu verstärken.  

Für einen Mausarm gibt es viele verschiedene Hilfsmittel, die eine korrekte Haltung des Handgelenks gewährleisten und einen Mausarm häufig sehr effektiv auskurieren. Personen über 40 sind häufiger von einem Mausarm betroffen. Die meisten Personen, die einen Mausarm entwickeln, sind zwischen 30 und 50 Jahre alt, wobei der Anteil der über 40-Jährigen überwiegt.

Typische Symptome bei einem Mausarm

Ein Mausarm entwickelt sich häufig erst allmählich und kündigt sich durch einen dumpfen, aber deutlichen Schmerz am äußeren Knochenfortsatz des Ellenbogens an.

- Schwächegefühl in der Hand und im Handgelenk

- Lokale Wärmeentwicklung, Druckempfindlichkeit und Rötungen am äußeren Sehnenansatz des Ellenbogens

- Lokale Steifheit des Ellenbogengelenks mit Ursprung an der Außenseite des Ellenbogengelenks

- Probleme und Schmerzen, die durch die Arbeit mit der Computermaus verursacht werden.

Die Behandlung eines Mausarms / Reha-Maßnahmen bei einem Mausarm

Der Mausarm verschwindet häufig wieder von selbst, trotzdem gibt es verschiedene effektive Methoden, welche die Beschwerden schneller abklingen lassen und eine Heilung beschleunigen. Ein Mausarm wird häufig durch eine bestimmte Arbeitssituation verursacht, und manchmal gibt es bereits einen großen Behandlungsfortschritt, wenn man beim Arbeiten am PC selbständig auf seine Haltung achtet.

Ergonomie / ergonomische Reha-Maßnahmen

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung zielt darauf ab, den Arbeitsplatz so einzurichten, damit Beschwerden gar nicht erst entstehen. Ein Ergonom hat die Möglichkeit, arbeitsbedingte Ursachen eines Mausarms von Grund auf zu analysieren, indem er die Arbeitshaltung, die Arbeitsplatzgestaltung, Belastungen, Fehlhaltungen und andere mit der Arbeit verbundene Faktoren inspiziert. Ein Ergonom verändert häufig die Arbeitshaltung und die Arbeitsplatzgestaltung, um das Risiko von Überlastungssyndromen bei regelmäßiger Arbeit am PC zu minimieren.

Veränderte Arbeitssituation

Da die direkte Ursache eines Mausarms häufig im Arbeitsumfeld liegt, gibt es zahlreiche Tipps und Ratschläge, wie man einen Mausarm selbst behandeln kann, wie man seine Arbeitsplatzgestaltung verbessert oder wie man bestehende Mausarm-Beschwerden wirksam lindert. Vermeiden Sie längeres Arbeiten in einer Umgebung, die Hand/ Ellenbogen sowie Schulter/Nacken keine gesunde Arbeitshaltung bietet. Benutzen Sie zum Beispiel bei der Arbeit am PC Tastenkürzel oder/und versuchen Sie, beim Umgang mit der Computermaus eine ausgewogene Arbeitshaltung zu finden und das rechte und linke Handgelenk gleichmäßig zu belasten.

Wenn die Möglichkeit besteht, versuchen Sie, den Unterarm beispielsweise auf dem Schreibtisch oder der Armlehne Ihres Stuhls abzustützen. 
Variieren Sie Ihre Arbeitshaltung und machen Sie regelmäßige Pausen, um monotone Arbeitsschritte mit der Hand und dem Handgelenk zu unterbrechen. Benutzen Sie geeignete Hilfsmittel, um Ihren Arbeitsplatz auf eine effektive Behandlung des Mausarms abzustimmen. Ein Ergonom kann Ihnen wertvolle Ratschläge geben, welche Hilfsmittel zur Behandlung eines Mausarms an Ihrem Arbeitsplatz und bei Ihren Beschwerden besonders geeignet sind.

Entlastung

Bei einem Mausarm sorgt eine entlastende Bandage häufig unmittelbar für eine Entlastung des schmerzenden Sehnenansatzes im Ellenbogen. Die Bandage für einen Mausarm wird am Unterarm angelegt, ca. 5 cm unterhalb des schmerzenden Sehnenansatzes, und sorgt für effektive Hilfe und Entlastung bei einem Mausarm. Angesichts der Tatsache, dass ein Mausarm oftmals durch die Bewegungen der Hand und des Handgelenks verursacht wird, kann bei einem Mausarm auch eine Handgelenkbandage effiziente Abhilfe schaffen. Die Handgelenkbandage bewirkt optimale Entlastung, trägt zu effektiveren Reha-Maßnahmen bei und verringert das Risiko einer Fehlbelastung des Handgelenks. Die Entlastung trägt dazu bei, dass die Entzündung ohne eine wiederholte Belastung von Hand und Handgelenk abklingen und abheilen kann. Medikamente mit entzündungshemmenden Eigenschaften, können zu einer effektiven und sicheren entzündungshemmenden lokalen Behandlung beitragen. 

Stretching des Mausarms

Stretching ist häufig eine effektive Methode zur Stärkung der Unterarmmuskulatur sowie für eine bessere Flexibilität der Muskeln. Die Behandlung hat das Ziel, die Belastung des entzündeten Sehnenansatzes zu verringern. Stretching des Mausarms ist eine Behandlungsmethode, die keine Schmerzen verursachen soll, sondern vorsichtig und kontrolliert durchgeführt wird. Ein Physiotherapeut kann Sie dabei unterstützen, einen individuellen Trainings- und Reha-Plan zu erstellen, der genau auf Ihre Mausarm-Beschwerden zugeschnitten ist.