Steppergang

Steppergang

Der Steppergang beeinträchtigt unsere Fähigkeit, den Fuß anzuheben, was sich häufig nachteilig auf die normalen Bewegungsabläufe auswirkt und zu einem unsicheren und instabilen Laufverhalten führt.

Der Steppergang wird oftmals durch eine Muskelschwäche in den Muskeln verursacht, die das Anheben des Fußes steuern und die Voraussetzung dafür sind, dass wir den Fuß beim Gehen normal abrollen können. 

Meistverkauften produkte

Fußheberschwäche Fallfuss Orthese Hilfsmittel Hilfe Anheben des Fußes

Dorsal LIFT – Bandage für Personen mit Fallfuß

Fallfußbandage LIFT - Hilfsmittel bei Fallfußbeschwerden

89 €
Perfekt!

Super Service, freundliche Beratung und Mitarbeiter die wissen wovon sie sprechen. Der Kunde und sein Problem standen an erster Stelle. Die Preise sind gut, ein bisschen niedriger als in den Läden und immer versandkostenfrei! Ich kann diese Seite nur wärmstens empfehlen.

Mehr über den Steppergang

Steppergang ist ein umfassendes Problem, das die Lebensqualität der Betroffenen nicht selten mindert, da sie in ihren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt werden. Der Steppergang ist ein Symptom eines tieferliegenden Problems, das die Aktivität und Funktion der Muskeln schwächt, die beim Anheben des Fußes beteiligt sind. Der Steppergang kann auftreten, wenn der Nerv, der das Anheben des Fußes steuert, temporär eingeklemmt ist. In manchen Fällen ist ein eingeklemmter Nerv auf das Sitzen mit übereinandergeschlagenen Beinen zurückzuführen, wodurch sich das Problem meistens wieder von selbst reguliert. Ist die Nerveneinklemmung allerdings gravierend, z.B. wenn der Nervus fibularis unterhalb des Knies abgeklemmt ist, können die Beschwerden über einen längeren Zeitraum hinweg bestehen bleiben, klingen jedoch nach einigen Wochen für gewöhnlich wieder ab. Wenn der Steppergang durch eine neurologische Erkrankung verursacht wird, wie zum Beispiel durch einen Schlaganfall oder einen umfassenden Bandscheibenvorfall im Rücken, ist das Krankheitsbild umfassender, sodass der Steppergang mit permanenten orthopädischen Hilfsmitteln behandelt werden muss.

Beim Steppergang kommt es zu Problemen beim Abrollen des Fußes, was einen schleppenden, instabilen Gang verursacht, der die Betroffenen häufig stark verunsichert. Ein Stolperrisiko oder Beschwerden beim Treppensteigen sind beim Steppergang täglich auftretende Probleme. Heutzutage gibt es für den Steppergang viele verschiedene Hilfsmittel, diese Hilfsmittel tragen zu einem normalen Gangmuster bei und erleichtern die normalen Bewegungsabläufe des Fußes. Sie sind speziell dafür entwickelt, um den Fuß anzuheben und das Abrollen des Fußes zu erleichtern, wenn der Vorderfuß angehoben werden soll. Gezielt für Steppergang geeignete Hilfsmittel wirken den Beschwerden effektiv entgegen und sind in der Anwendung völlig unkompliziert.  

Steppergang: Hilfsmittel

Steppergang-Hilfsmittel können unterschiedlich beschaffen sein, das gängigste Hilfsmittel beim Steppergang ist eine so genannte Fußheber-Schiene. Fußheber-Schienen werden auch als Dorsal-Schienen bezeichnet und sind eine stabile Orthese, die an der Rückseite des Unterschenkels angelegt wird und bei der eine ganzflächige Schiene unter dem Fuß entlang bis zum Vorderfuß verläuft. Die Fußheber-Schiene wird mit Klettverschlüssen am Unterschenkel befestigt und kann anschließend im Schuh platziert werden. Indem man die Schuhe zubindet, fixiert man gleichzeitig die Fußheber-Schiene im Schuh. Fußheber-Schienen sind Hilfsmittel, welche die gesamte Schrittbewegung des Fußes unterstützen, von der Ferse über den Mittelfuß bis hin zum Vorderfuß, und das typisch schleppende Laufverhalten beim Steppergang effektiv verhindern.

Weitere Hilfsmittel beim Steppergang sind Fußheber-Orthesen. Der Nachteil einer Fußheber-Schiene besteht darin, dass sie am besten in Kombination mit einem Schuh wirkt. Im Haus, wo man häufig in Socken herumlaufen möchte, oder während des Sommers, wenn man gerne Sandalen trägt, ist eine Fußheber-Schiene nicht geeignet. Eine Fußheber-Orthese wird dagegen wie ein Strumpf über den Fuß gezogen und ist unterhalb des Vorderfußes mit einem hebenden Band ausgestattet. Das Band der Fußheber-Orthese hebt den Vorderfuß an und wird mit Klettverschlüssen an der Rückseite des Unterschenkels befestigt. Der Zugwinkel des Bands an der Fußheber-Orthese sorgt für effektiven Halt und einen anhebenden Effekt, was die Gefahr, im Haus zu stolpern, verringert. Fußheber-Orthesen können im Haus und in Strümpfen ebenso gut getragen werden wie als leichte Stütze bei Spaziergängen. Das diskrete Design einer Fußheber-Orthese macht Orthesen zu einem unauffälligen Hilfsmittel bei Steppergang-Beschwerden, das sowohl mit als auch ohne Schuhe getragen werden kann.

Geeignete Reha-Maßnahmen sind von der Ursache des Steppergangs abhängig. Ein vorübergehend eingeklemmter Nerv ist ein nicht-permanenter Zustand, der häufig nach 3-4 Wochen wieder verschwunden ist. Neurologische Ursachen hingegen verursachen häufig permanente Probleme. Steppergang-Beschwerden können kleine, aber häufig wesentliche Veränderungen im eigenen Zuhause erfordern. Gleichen Sie unnötige Höhenunterschiede aus, damit Sie weniger Gefahr laufen, über Erhebungen zu stolpern. Manchmal ist es ratsam, Teppiche aus den Wohnräumen zu entfernen oder unter die Teppiche eine Antirutschmatte zu legen, um die Gefahr von Stürzen im eigenen Zuhause zu verringern.