• Wraptor Sprunggelenkbandage überdehnte Bänder Fußgelenk Verletzung Beschwerden
  • Wraptor Sprunggelenkbandage überdehnte Bänder Fußgelenk Verletzung Beschwerden
  • Wraptor Sprunggelenkbandage überdehnte Bänder Fußgelenk Verletzung Beschwerden
Sprunggelenkbandage Wraptor - Speed LACE
47 €
inkl. MwSt

Stabile Sprunggelenkbandage bei Verletzungen des Innen- und Außenbandes

Mehr erfahren
  • Optimaler Halt für ein instabiles Sprunggelenk
  • Unkompliziertes Anlegen mit SPEED-LACE
  • Individuell regulierbar für optimale Funktionalität
Größentabelle
Auf Lager
Umtausch und Versand kostenfrei
Lieferfrist 2-4 Werktage
Payment options klarna

Die Sprunggelenkbandage, die alles bietet – Flexibilität und optimale Stabilität bei Verstauchungen

Die stabilste und innovativste Sprunggelenkbandage auf dem Markt wurde entwickelt, um Umknicken/Verstauchungen bei körperlich anstrengenden Aktivitäten wie zum Beispiel Hallenhockey, Handball oder Volleyball vorzubeugen. Die Wraptor Sprunggelenkbandage ist die Sprunggelenkbandage der nächsten Generation, speziell entwickelt für optimale Funktionalität, effektive Stabilisierung und unkompliziertes Anlegen bei beispielsweise Verletzungen des Sprunggelenks, Verstauchungen oder umgeknickten Fußgelenken.

Die einzigartige Konstruktion der Sprunggelenkbandage kombiniert sämtliche Eigenschaften für beste Stabilität und Flexibilität. Die beiden stabilisierenden Bänder der Sprunggelenkbandage schaffen ein so genanntes „Fersenschloss”, das die Ferse individuell stabilisiert, und auf diese Weise das gesamte Sprunggelenk. Die beiden Zugbänder bestehen aus 100% geräuschlosem Nylonmaterial, das sich der Form des Sprunggelenks effektiv anpasst und bei Bedarf einen hohen Stabilisierungsgrad der Innen- und Außenseite des Sprunggelenks ermöglicht. Die Konstruktion der geräuscharmen Bänder gewährleistet eine gute Stabilität, die der natürlichen Stabilität der Gelenkbänder des Fußes ähnelt. Die Bänder können unkompliziert justiert und angepasst werden, um den gewünschten Stabilisierungsgrad am Sprunggelenk zu erzielen.

Das stabilisierende „Achterband” der Sprunggelenkbandage sorgt für noch mehr Kontrolle und Stabilität. Das Achterband macht sich die Eigenschaften eines Tape-Verbandes zunutze, allerdings auf eine viel unkompliziertere Art und Weise. Das Band kann individuell über der betreffenden Partie am Sprunggelenk angebracht werden, um so die bestmögliche Stabilisierung zu erreichen. Das Achterband ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um beispielsweise einen „Fußballerknöchel” zu stabilisieren, der eine stärkere Stütze und Kontrolle im vorderen Bereich des Sprunggelenks erfordert.

Die Kombination und Positionierung der zusätzlich stabilisierenden Bänder ergeben eine der stabilsten und flexibelsten Sprunggelenkbandagen, die auf dem Markt erhältlich ist. Die Sprunggelenkbandage Wraptor hat eine einzigartige Konstruktion aus Shark-Skin-Material an der Innenseite der Sprunggelenkbandage, genau in dem Bereich, in dem Innen- und Außenbandverletzungen am häufigsten auftreten. Shark-Skin ist ein Material, das an der Haut oder am Strumpf haftet und so besonders gute stabilisierende Eigenschaften aufweist. Diese Funktion ist einzigartig, und Wraptor ist die einzige Bandage, die über diese Funktion verfügt. Die Sprunggelenkbandage besteht aus einem äußerst strapazierfähigen Nylonmaterial, das sich durch optimale Reißfestigkeit und Formstabilität auszeichnet. Das Innenfutter besteht aus so genanntem Spacemesh, einem luftigen Material, das Feuchtigkeit von der Haut ableitet, um die besten Voraussetzungen für optimalen Tragekomfort zu schaffen.

Die Sprunggelenkbandage Wraptor verfügt über das einzigartige Schnürsystem Speed Lace, das eine schnelle, exakte Justierung der Sprunggelenkbandage ermöglicht.
Speed Lace ist in einen unteren und oberen Bereich unterteilt, sodass eine individuelle Regulierung an der oberen bzw. unteren Partie des Sprunggelenks für besten Sitz und optimale Stabilität problemlos erfolgen kann.

Größe Fußgelenkumfang in cm (siehe Bild)
X-Small 25 - 28 cm
Small 28 - 30 cm
Medium 30 - 33 cm
Large 33 - 36 cm
X-Large 36 - 39 cm
Measurement image
Verstauchung Fußgelenk Größe bemessen Bänder Überdehnung

Frage: Ich spiele Handball und habe mir schon einige Male das Sprunggelenk verstaucht. Ich habe den Eindruck, dass ich eine besonders stabile Sprunggelenkbandage benötige.
Antwort: Wraptor ist eine der stabilsten Sprunggelenkbandagen, die auf dem Markt erhältlich ist. Sie können die Bandage ganz individuell auf Ihre persönlichen Anforderungen abstimmen. Aufgrund der langen Stabilisierungsbänder kann der Stabilisierungsgrad für optimalen Halt an der Innen- oder Außenseite des Sprunggelenks reguliert werden. Die Wraptor-Sprunggelenkbandage stabilisiert selbst Sprunggelenksverstauchungen dritten Grades, bei denen die Gelenkbänder gerissen sind.

Frage: Beansprucht die Bandage viel Platz in den Schuhen?
Antwort: Nein, die Sprunggelenkbandage beansprucht nur dort Platz im Schuh, wo sich die Schnürung befindet. Das bedeutet, dass Sie den Schuh nur aufschnüren müssen, damit die Wraptor optimal sitzt.

Frage: Wie wasche ich die Bandage?
Antwort: Wir empfehlen, dass Sie die Bandage bei 30° per Hand waschen, damit sie bei der Maschinenwäsche keinen Schaden nimmt und Verschleißerscheinungen ausgesetzt wird. Achten Sie darauf, bei Nichtgebrauch immer den harten Klettverschluss auf dem weichen zu schließen, so halten die Klettverschlüsse sehr viel länger.

Frage: Ist die Wraptor kompliziert anzulegen?
Antwort: Nein, beim ersten Tragen muss man sich in der Regel die Trageanleitung durchlesen, um die Bandage korrekt anzulegen. Aber danach ist es meistens kein Problem mehr, die Bandage korrekt anzuziehen und zu regulieren. Falls Sie Fragen haben, wie Sie die Bandage korrekt anlegen, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 08-244734.

Frage: Ich habe eine Wraptor-Sprunggelenkbandage gekauft und sie zu Hause anprobiert. Ich merke, dass ich das Sprunggelenk seitwärts bewegen kann, obwohl ich die Bandage richtig angelegt habe. Ist die Bandage zu groß?
Antwort: Nein, die Wraptor ist speziell so konstruiert, um einen schädlichen Bewegungsradius zu verhindern, nicht, um das gesamte Sprunggelenk zu immobilisieren. Sie sollen das Sprunggelenk seitwärts bewegen können, werden aber nicht über den normalen Bewegungsspielraum hinauskommen, der bei einer Verletzung des Sprunggelenks möglich ist. Die Seitwärtsbewegung gewährleistet zum einen die normale Funktion des Sprunggelenks, zum anderen verhindert die Bandage ein schädliches Überdehnen und sorgt dafür, dass Sie sich nicht immer wieder den Fuß verstauchen.